Zu viele Pillen im Alter

Bereich: Jahr 2009

Ab einer Zahl von fünf Präparaten kann auch der beste Pharmakologe keine Aussage zu den Wechselwirkungen der Wirkstoffe machen. Ältere Menschen erhalten jedoch mitunter bis zu 15 Arzneimittel. Diese Übermedikation verursacht tausende Todesfälle, die vermeidbar wären. Unser Film legt offen, dass etwa Ausbildungsmängel, zu kurze Sprechzeiten und ein undurchsichtiges Betreuungssystem immer wieder Leben auslöschen statt sie zu heilen.