Gravitationswellen - LEINWANDFILM

Bereich: Jahr 2017

Der deutsche Physiker Karsten Danzmann und sein Team entwickelten Schlüsseltechnologien, mit denen Detektoren in den USA 2015 erstmals direkt Gravitationswellen nachweisen konnten. Damit haben Astronomen eine Art neues Fenster zum Kosmos aufgestoßen, denn bislang konnten sie das Weltall nur mit Hilfe elektromagnetischer Wellen erforschen  - mit Licht, Radio-, Röntgen- oder Gammastrahlung. »Nun hat uns die Schwerkraft gleichsam ihren eigenen Boten geschickt – die Gravitationswellen«, sagt Danzmann. Unser Portrait des Wissenschaftlers zeigen wir auf großer Leinwand im Hamburger Rathaus anlässlich der Verleihung des Körber-Preises.