Interdisziplinarität - PREISVERLEIHUNG

Bereich: Jahr 2020

Vom Komponisten über den Instrumentenbauer bis zum Musiker selbst - in der Musik ist das Zusammenspiel unterschiedlichster Talente notwendig. Und dies gilt auch für das Forschungsfeld des Mediziners und leidenschaftlichen Cello-Spielers Botond Roska. Er ist Direktor des Instituts für Molekulare und Klinische Augenheilkunde IOB in Basel. Dort bringt er Forschende unterschiedlichster Disziplinen zusammen, um blinden Menschen mit bestimmten Erkrankungen der Netzhaut das Augenlicht zurückzugeben. Ein großer Durchbruch auf diesem Weg gelang ihm bereits, als er einen Zelltyp im Auge so umprogrammierte, dass dieser die Funktion von defekten Lichtrezeptor-Zellen übernehmen konnte. Nun hat die klinische Erprobung bei blinden Menschen begonnen. Für seine Arbeit erhält er den diesjährigen Körber-Preis, den wir zum 21. Mal mit einem Film begleiten.